Kinderbuch Events zur Leseförderung
Bild nicht gefunden

Elternabende in Kindergärten und Grundschulen

Meine Name ist Astrid Habib. Seit 1999 leite ich die Kinder- und Jugendbuchabteilung der Residenz-Buchhandlung Weilburg mit großer Begeisterung. Kinderbücher sind für mich die wichtigsten Bücher, weil sie das Tor zur Welt des Lesens und der Phantasie öffnen. Deshalb ist es mir ein Anliegen, das Wissen um den Zauber des (Vor-)Lesens an Eltern weiterzugeben. Was macht ein gutes Kinderbuch aus? Was können Kinder aus Bilderbüchern lernen? Warum ist Lesen wertvoller als die Beschäftigung mit Bildschirmen? Mit welcher Lektüre kann ich Lesemuffel verführen? Das sind Fragen, die mir jeden Tag begegnen. Während meiner Elternabende in Kindergärten und Grundschulen unserer Region beantworte ich sie und stelle Ihnen gleichzeitig zwischen 20 und 25 Kinderbücher vor, die die Lesefreude wecken, Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen und durch ihre Qualität überzeugen. Diese Veranstaltungen sind für Sie als Kindergarten und als Grundschule kostenfrei und dauern üblicherweise ca. 75 Minuten. Es sind jedoch auch kürzere Vorträge möglich. In jedem Jahr erarbeite ich für Sie ein neues Schwerpunktthema und ein neues Buchprogramm. Während des Vortrags sind Zwischenfragen willkommen. Nach der Veranstaltungen verbleiben die Bücher bei Ihnen in Kindergarten oder Schule, so daß Eltern und Kinder in Ruhe ihre Wahl treffen können. Bestellte Bücher liefern wir innerhalb von 2-3 Tagen an Sie aus. Sprechen Sie mich an und erfahren Sie mehr: astrid.habib@residenzbuch.de oder 06471-30024. Außerdem bin ich auch als Referentin bei Eltern-Kind-Gruppen der Katholischen Familienbildungsstätte aktiv. In diesem Rahmen informiere ich Eltern der Allerkleinsten über die besondere Wirkung von Bilderbüchern auf Kleinkinder: Hirnentwicklung, Sprachförderung, Freude an Büchern, an Bildern, am Erzählen sind dabei die Schwerpunktthemen, die ich ebenfalls mit Bilderbuch-Klassikern und Neuerscheinungen untermauere. Reime für das phonologische Bewußtsein, Wimmelbilderbücher für optische Wahrnehmungsdifferenzierung, Orientierung im Raum und Logik, und bei allem steht die Freude am gemeinsamen Entdecken im Mittelpunkt. Neben diesen Elternabenden gibt es noch viele andere Möglichkeiten, Bücher in Ihrem Kindergarten oder in Ihrer Schule lebendig werden zu lassen.

Präsentationen vor Kindern

Es gibt kein ehrlicheres Publikum als Kinder. Deshalb gibt es auch keine größere Herausforderung, als vor Kinder zu lesen und zu reden. Und gerade deshalb bereitet es mir große Freude, Kindern Bücher vorzustellen: Ihre Neugierde ist echt, ihre Aufmerksamkeit der Gradmesser meines Vorlesens. Wenn ich Kindern Bücher vorstelle, gehe ich natürlich ganz anders vor als bei einem Elternabend.


Vorlesen für Kindergarten- und Grundschulkinder

Am Weltvorlesetag und anderen besonderen Events lese ich gerne Kindergarten- und Grundschulkindern vor. Besonders beliebt bei Kindergartenkindern sind die gereimten Abenteuer von Erfolgsduo Axel Scheffler und Julia Donaldson. Für ältere Kinder wähle ich bevorzugt abenteuerliche Texte aus, die die Spannung über längere Zeiträume halten. Dabei ergibt sich immer wieder die Gelegenheit, mit den jungen Zuhörern ins Gespräch zu kommen. Wenn ich vorlese, ist das meist eine 'interaktive' Angelegenheit!


Buchpräsentationen für Schüler

4 bis 5 Bücher pro Schulstunde sind genau richtig, um die Kinder zu fesseln und neugierig zu machen. Ich erzähle ein bißchen, lese eine spannende Szene vor, leite mit einer Zusammenfassung über zu einer weiteren Lesestelle und ende mit einem Cliffhanger ... Manche Bücher bieten sich geradezu zum Vorlesen an, wenn ihre Sprache voller Bilder und Dramatik ist. Dann kann man ein wenig mit der Stimme spielen, langsamer, schneller, leiser, lauter --- mehr braucht es in der Regel nicht, um die Kinder zu begeistern. Schließlich stehe nicht ich im Mittelpunkt, sondern die Bücher, und die brauchen keine große Show, um zu fesseln. Die Buchauswahl deckt unterschiedlichste Interessensgebiete ab, vom Ponyroman zum Gruselbuch ist alles vertreten, auch der eine oder andere Comicroman erweist sich als durchaus vorlesbar! Für mich steht dabei einerseits die Qualität und Stimmigkeit des Buches, andererseits der Spaßfaktor im Vordergrund: Das Buch muß rocken! Eine anschließende Ausstellung der vorgestellten Bücher für ca. 1 Woche findet großen Zuspruch bei Lehrer-Schüler-Gruppen und Eltern.

Buchausstellungen


Besonders zur Adventszeit beliebt sind unsere Buchausstellungen in Schulen: Für ca. 1 Woche liegen um die 100 Kinderbücher in jeder teilnehmenden Schule aus. Die Buchauswahl deckt sowohl aktuelle Trends und Bestseller als auch persönliche Lieblingsbücher und besondere Highlights ab. Lehrer-Schüler-Gruppen besuchen die Ausstellung, die Kinder dürfen stöbern und ihre Wünsche auf einen Wunschzettel schreiben. Diesen legen sie den Eltern zur Genehmigung vor, bevor sie gesammelt an die Buchhandlung übergeben werden.

Schülergruppen besuchen die Buchhandlung zum Welttag des Buches


Um den Welttag des Buches herum geht es in unserer Buchhandlung heiß her. Dann besuchen uns jährlich ca. 20 Schulklassen, um sich ihre Ausgaben von 'Ich schenk dir eine Geschichte' persönlich abzuholen. Bevor sie ihr Buchgeschenk erhalten, erleben sie unsere Buchhandlung bei einer besonderen Führung:

Die Schüler lauschen zunächst Herrn Joachim Kinedts Vortrag zur Geschichte des Buches: Von der Höhlenmalerei über die altägyptischen Hieroglyphen, die mittelalterliche Buchkunst, Johannes Gutenberg bis zum modernen Buchhandel spannt sich sein lebhafter und interaktiver Vortrag, der die Schüler immer wieder durch Fragen miteinbezieht. Nach 20minütigem Vortrag begeben sich die Schüler zur 2. Station ihres Buchhandlungsbesuches: direkt hinein in die Kinderbuchabteilung, wo Frau Habib ihnen von Aufgaben und Alltag eines Buchhändlers erzählt. Auch hier sind die Kinder durch Fragen eingeladen, ihre eigenen Überlegungen anzustellen. Danach gibt es noch einen aktuellen Buchtip unserer Kinderbuchfrau. Im Anschluß dürfen sich die Schüler in der Buchhandlung umschauen und in interessanten Büchern blättern. Zum Abschied gibt es dann das obligatorische Welttags-Buchgeschenk.

Die Buchhandelsführung läßt sich gut mit einem Besuch der Kreis- und Stadtbibliothek gleich um die Ecke kombinieren, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser beiden Bücherorte live erleben zu können.

Falls eine Fahrt nach Weilburg nicht möglich ist, besteht die Möglichkeit, Frau Habib zu einer kleinen Buchvorstellung in die Klasse einzuladen.